Bildergrößen bequem anpassen mit nwt_imagecrop

Ich habe neulich beim Stöbern im TER durch Zufall eine kleine Extension entdeckt: nwt_imagecrop
Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich um eine Extension für TYPO3, mit der sich Bilder zuschneiden lassen.
Wer kennt das nicht? Die Webseite soll schnell mit Bildern versehen werden, aber niemand hat sich wirklich die Arbeit gemacht die Bilder alle richtig zu schneiden. Soweit sieht alles gut aus, aber es muss halt auch im Zusammenhang passen. Mit der Optik der Seite, dem Text aber vor allem mit den anderen Bildern, die in dieser Seite zu sehen sind.
Nun hat man Hochformat Bilder und Querformat Bilder – alles gemischt.

1. Möglichkeit
Also schmeißt man Photoshop an und schneidet alles und fügt es dann wieder ein. So vergeht (ob man will oder nicht) eine Menge Zeit.

2. Möglichkeit
Per TS kann man die Bilder croppen, so das nur ein Ausschnitt des Bildes angezeigt wird. Hilft aber auch nicht immer weiter, weil man ja nicht alles gecroppt haben will, sondern eigentlich nur ganz bestimmte Bilder.

Wenn man in dem Inhaltselement Text mit Bild eine Größe angibt, wird das Bild ja nur auf die Größe begrenzt. Wenn man nun beides angibt (Breite und Höhe), wird das Bild trotzdem nur auf eine Eigenschaft limitiert. Andernfalls würde es ja ggf. verzerrt werden.

Die Lösung: nwt_imagecrop

Man hat nun die Möglichkeit ein Bild mit dem Haken „Bildzuschnitt aktivieren“ zuzuschneiden. Nun kann man sowohl Breite als auch Höhe angeben.
Das Bild wird jetzt in der Richtung, wo es nötig ist, beschnitten-also „gecroppt“. So ist es nun möglich sehr schnell ein stimmiges Gesamtbild zu erhalten und viel wertvolle Zeit zu sparen.

Tolle Extension – Viel Spaß!

1 Kommentar »

Michael am Mai 5th 2010 in Extensions

1 Kommentar zu “Bildergrößen bequem anpassen mit nwt_imagecrop”

  1. Christian Wolfram schrieb am 30 Jul 2010 um 17:00 #

    Super Beitrag…
    Nach so einer Erweiterung hab ich schon eine Ewigkeit gesucht gehabt, vielen Dank für den Hinweis. Werde diese Erweiterung demnächst gleich mal ausprobieren, da ich mit solchen Sachen wirklich ne Menge Zeit zubringe.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar schreiben